Für den Inhalt verantwortlich: Peter Horngacher  erstellt: 13.02.2013        Änderung: 10.10.2015

.05.2014

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Stumble Upon teilen

Aktuelles

#Oben Kontakt

Info

Flyer Pro Aichwald

    download

Besucherzähler

Regionalplan:

30.09.2015

Regionalversammlung - Beschluss von 41 Vorrang-gebieten zur Windkraftnutzung



Sie können uns unterstützen indem:


Bankverbindung

Windmessmast

Windmessung ist ab-geschlossen.

Messergebniss: 5 m/s in 140 m üG


Abstand wahren                                               Akzeptanz erreichen

Impressum

ZDF Sendung zur Bürger-beteiligung am 19.07.2014

Hier geht’s zum Sendebeitrag.

Mitgliedschaft bei Pro Aichwald


Neue Stellungnahme vom LRA Esslingen - 11.08.2015


Landratsamt Esslingen stellt keine Änderung des LSG „Schurwaldrand Altbach-Plochingen-Reichenbach“ in Aussicht.


Ortsbegehung von ES-03 mit Vertretern der Regionalplanung  

Nach oben (übergeordnet)

Am Donnerstag, 30.07.2015 fand um 17.00 Uhr die von der CDU Regionalratsfraktion veranstaltete Ortsbegehung des Vorrangge-bietes ES-03 statt. Rund 200 Teilnehmer fanden sich auf dem Park-platz Waldschenke ein, um zu zeigen, dass das Vorranggebiet ES-03 nach den völlig unzureichenden Windmessergebnissen, nun auch aus der Regionalplanung entfernt werden muss.

Wir sind dankbar, dass sich die CDU-Regionalfraktion um Hr. Lenz, Frau Pflüger und Hr. Hauser, der schwierigen Aufgabe gestellt hat, sich die Situation vor Ort anzusehen und sich die Sorgen und Argumente von uns Aichwalder Bürgern anzuhören. Durch den überall sichtbaren Windmessmast konnten wir die zu geringen Abstände des Vorranggebietes zu unseren Häusern veran-schaulichen. Die Gespräche mit den Regionalräten waren sehr konstruktiv. Die Regionalräte versprachen alles zu versuchen um das Vorranggebiet ES-03 aus der Regionalplanung zu streichen, damit auch in Zukunft keine Windräder mehr gebaut werden können.

Die CDU-Regionalfraktion hat zu dieser Ortsbegehung auch alle anderen Fraktionen und Mitglieder der Regionalversammlung einge-laden. Wir finden es blamabel, dass sich die Mitglieder der anderen Fraktionen, überhaupt nicht für die Belange der betroffenen Bevölkerung zu interessieren scheinen und über das Schicksal von so vielen Menschen lieber vom „Grünen Tisch“ aus entscheiden. Schließlich bringt so ein Großprojekt gravierende Einschnitte in die Lebensqualität der Anwohner und in die Natur mit sich, die auf dem Gebiet ES-03 durch nichts zu rechtfertigen sind, weil das Wind-aufkommen viel zu schwach ist.

Besonders möchten wir uns bei Hr. Bürgermeister Fink bedanken, der den Regionalräten eindringlichst unsere Situation dargelegt hat und vehement die Streichung des Gebietes ES-03 aus der Regionalplanung verlangt hat. Auch danken wir dem Landtagsabgeordneten Hr. Deuschle für seinen großen Einsatz und der Aufforderung an die Regionalräte sich für die Streichung des Vorranggebietes ES-03 stark zu machen.

Entscheidend wird sein, ob es der Fraktion der CDU gelinden wird die Mitglieder der anderen Fraktionen von der Sinnlosigkeit einer Fortführung der des Gebietes ES-03 zu überzeugen, um eine Mehrheit für die Streichung zu gewinnen.

Wir haben uns sehr gefreut, dass trotz Ferienbeginn so viele Aichwalder und andere Teilnehmer gekommen sind und bedanken uns ganz herzlich für Ihre tatkräftige Unterstützung.